Über mich

Mein Foto - Dezember 2015
Gudrun Dara Müller

Foto: Snapshotz by Petra Fischer

Viele reden vom alten chinesischen Modell, das den Arzt für Gesundheit bezahlt.
Ich habe es nutzbar gemacht, da ich als Heilpraktikerin in einem Gesundheitssystem tätig sein möchte, das nachhaltig Gesundheit schafft.
Wer im Netzwerk der Dankbarkeit dabei sein möchte, der findet hier einen Einstieg.

Wer mehr über die Gesundheitsversicherung des Studiennetzwerks für integrative Medizin erfahren möchte, der findet hier einen Einstieg.

Ich liebe das Leben, die Menschen, die Tiere und alle anderen Wesen auf unserer schönen Erde.
Ich wünsche allen nachhaltige Gesundheit.

Dem widme ich meinen Beruf, meine Freizeit und mein Leben.
Es ist meine Berufung.

Es ist für mich immer wieder ein riesiges Geschenk, die Faszination des eigenen Körpers und seine enormen Selbstheilungskräfte zu entdecken und zu erleben.
Dieses Geschenk gebe ich dir gern weiter.

Ich liebe Esoteriker.
Sie haben mich die Geheimnisse des Lebens gelehrt.
Diese Geheimnisse gebe ich dir gern weiter.
Ich verbinde sie mit den naturwissenschaftlichen Erkenntnissen.
Ich mache sie für den Verstand begreifbar.

Es hat mich so bereichert und mir die Angst genommen, als ich erkannt habe, dass es den Zufall im Leben nicht gibt.
Ich liebe es seitdem, bei den Schicksalsschlägen des Lebens die Geschenke auszupacken.
Ich liebe es, die Wandlungsprozesse des Lebens zu beobachten und zu begleiten.
Kennst du schon mein Buch dazu?

Das größte Geschenk ist mein Körper.
Dadurch, dass ich es gelernt habe, ihn zu lieben und zu unterstützen, werden Wunder wahr.
Den Zugang zu solchen Wundern möchte ich dir gern weiter geben.

Ich liebe das Modell der 5 biologischen Naturgesetze.
Das ist der naturwissenschaftliche Teil der Lehre Dr. Ryke Geerd Hamers.
Ich setze seine Forschungen fort.
Ich entwickle sie zu stabilen Grundaxiomen einer integrativen Medizin.

Seitdem ich dadurch begriffen habe, wie Krankheiten in ihm entstehen und wie wir die Krankheits-Erbanlagen schon lange vorher erkennen können, hat sich mein Leben verändert.
Das ist für mich wahre Prävention.

Ich liebe gute Produkte, die meinen Körper und meine Bewusstwerdung unterstützen.
Ich erforsche, wie sie am besten eingesetzt werden können, um uns für den Aufbau einer nachhaltigen Gesundheit zu unterstützen.
Lass dich hier gern inspirieren.

Das habe ich perfektioniert und zu einer Gesundheitsversicherung ausgearbeitet.
Diese ist so gestaltet, dass wir damit unsere Herzensprojekte wahr machen können und soziale Projekte unterstützen können.
Dazu lade ich dich gern ein.
Ich finde es genial, wenn wir gemeinsam unsere Welt zu einem bessern Ort machen.

Ich mache meine Träume und Visionen wahr

Hier findest du mehr darüber und kannst schauen, ob unsere Visionen zusammen passen.

Ich bin dankbar für die Erfahrungen der Vergangenheit

Diese haben mich zu dem Menschen gemacht, der ich jetzt bin.
Viele dieser Erfahrungen hätte ich mir bewusst und freiwillig nie ausgesucht.
Doch diese Erfahrungen waren es, die mir zum Aufbau von Kompetenz im Bereich der Heilung geholfen haben.
Eine Kompetenz, die keine Ausbildungen und Bücher vermitteln können.
Eine Kompetenz für die es keine Urkunden und Bescheinigungen gibt, da die Schule des Lebens diese nicht ausstellt.

  • Ich weiß, wie es ist, viele Jahre Schmerzen zu haben und vom Arzt nur Medikamente zum Ausprobieren zu bekommen, ohne dass er weiß, was wirklich los ist.
  • Ich weiß, wie es ist, eine chronische und unheilbare Krankheitsdiagnose zu bekommen.
  • Ich weiß, wie dadurch die Lebensträume zusammen brechen.
  • Ich kenne die Zweifel, die in uns sind, wenn wir uns für andere Weltbilder öffnen.
  • Ich weiß, wie das eigene Weltbild dadurch zerstört werden kann, weil die Schmerzen wie durch Magie verschwinden.
  • Ich kenne die Zeiten der Suche nach Antworten.
  • Ich kenne die Hoffnung und den Absturz.
  • Ich weiß, wie es ist als Notfall ins Krankenhaus eingeliefert zu werden.
  • Ich weiß, wie es sich an der Todesgrenze anfühlt.
  • Ich weiß, wie es auf der Intensivstation aussieht und wie sich ein langer Krankenhausaufenthalt anfühlt.
  • Ich weiß, wie es ist, als selbstverantwortlicher Mensch dabei nicht gehört und gesehen zu fühlen.
  • Ich weiß, wie es ist, nicht verstanden zu werden.
  • Ich kenne die Phasen der Einsamkeit und der Frustration.
  • Ich weiß wie es ist, mit den Problemen allein gelassen zu werden.
  • Ich weiß wie es ist, wenn andere glauben, mich retten zu müssen und damit meine Grenzen überschreiten.
  • Ich weiß, wie es sich anfühlt, wenn uns das ganze Leben zu viel wird und wir uns fragen, was das ganze soll.
  • Ich weiß, wie es ist, Außenseiter zu sein und in seiner Einzigartigkeit abgelehnt zu werden.
  • Ich weiß, wie sich Mobbing anfühlt und wenn eine Hexenjagd auf einen angezettelt wird.
  • Ich weiß, wie es sich anfühlt, wenn das Licht kommt.
  • Ich kenne die Sucht, dieses Licht immer wieder erfahren zu wollen.
  • Ich weiß, wie es ist, große Visionen zu haben und damit allein gelassen zu werden.
  • Ich kenne viele Methoden und Modelle und ihre Grenzen und Schwachstellen aus eigener Erfahrung.
  • Ich lese viele Bücher und höre mir viele interessante Ansichten an.
  • Ich erforsche viele verschiedene Medizinrichtungen und integriere sie in mir.
  • Ich studiere Heilung im eigenen Körper und in den Körpern anderer.
  • Hier mein Forschungsbericht über die Beziehung zu meiner Katze

All das und noch viel mehr ist es, was für mich den Beruf des Heilpraktikers und seine besondere Kompetenz ausmacht.
Es ist ein Lernen ohne Ende.
Wir sind alle auf unserem Weg.
Mit jedem Menschen öffnen sich neue Welten, die neue Erkenntnisse bringen.
Es ist für mich ein gemeinsamer Wachstums- und Entwicklungsprozess des Lebens.

Wenn du von mir Perfektion und vollständiges geheilt Sein erwartest, werde ich dich enttäuschen.
Solange du noch nicht geheilt bist, werde ich es auch nicht sein.
Geheilt können wir nur alle zusammen sein, das kann nicht einer allein.

Ein Heilpraktiker ist so einzigartig, weil auch die ganze Lebenserfahrung und Kompetenz mit eingebracht wird, die vor seiner Entscheidung, Menschen auf dem Heilungsweg zu unterstützen, angelegt wurde.

Als Diplommathematikerin bringe ich eine Fähigkeit mit, die meinem Geist Flexibilität gibt:
Ich kann mein Weltbild schneller wechseln als meine Wäsche.
Damit kann ich ausprobieren, welches der vielen medizinischen Modelle genau für dich passt und dich abholt.

Bei mir persönlich hat es zur Verschlimmerung der Krankheit geführt, da ich niemanden gefunden hatte, der mir erklären konnte, was in meinem Körper passiert.
Ich bin deshalb Naturwissenschaftlerin geworden.
Ich musste verstehen, wie das Leben funktioniert und welche Grundaxiome mir Stabilität für eine nachhaltige Gesundheit geben.

Ich habe als Softwareentwicklerin ein riesiges Framework mit aufgebaut und bei Änderungen stabil gehalten.
Dadurch habe ich es gelernt, systemisch zu denken und analytisch die Grundursachen für Probleme zu finden.
Dadurch habe ich ein Gefühl für Inbalancen entwickelt und weiß, wie verkrustete Wollknäuel in Systemen wieder aufgeräumt werden können.
Diese Sicherheit in den virtuellen Welten des Computers hat mir den Schritt in die energetischen und spirituellen Welten verständlich gemacht.
Als Heilerin und spirituelle Lehrerin habe ich es gelernt, bewusster und achtsamer mit dem Leben umzugehen und größere Zusammenhänge zu erkennen.
Mein spiritueller Lehrer ist Jesus.
Er hat gesagt: Was ich kann, könnt ihr auch und ihr werdet noch Größeres vollbringen.
Ich liebe es, diese Herausforderung von ihm wahr zu machen.

Mein Werdegang

Das Thema meines Lebens ist die Schöpfung.

So habe ich damit langsam auf der technischen Ebene angefangen, um die Grundprinzipien zu erlernen, und bin jetzt bei der Schöpfung unseres Lebens angekommen.

Mein abgeschlossenes Forschungsgebiet:
Wie erschaffen wir uns Krankheiten und andere Probleme?

Meine aktuellen Forschungsgebiete:
Wie erschaffen wir uns das Leben genau so, wie wir es haben wollen?
Wie erschaffen wir uns Gesundheit, Vitalität, Fitness und Lebensfreude?

Ich bin Diplommathematikerin und war fast 23 Jahre leidenschaftliche Softwareentwicklerin für den betriebswirtschaftlichen Bereich mit Interesse an den Naturwissenschaften.

Im Oktober 2004 brach nach meinem ersten Reiki-Kurs mein Weltbild zusammen, weil meine jahrelangen Schmerzen wie durch Magie verschwanden.
Ich fand eine Welt der unendlichen Möglichkeiten und meine Berufung zur Heilung.

Seitdem bin ich auf der Wanderung durch die Welten und immer neugierig darauf neue Sichtweisen und Ansätze kennenzulernen.

Im Mai 2013 bin ich jetzt auch in der physischen Welt angekommen, und habe meine Prüfung zur Heilpraktikerin abgelegt.

Ich verbinde jetzt alle diese Elemente zu einem Ganzen.

2015 habe ich die Entscheidung getroffen, mit dem Studiennetzwerk für integrative Medizin einen Raum zu schaffen, der uns dabei unterstützt, nachhaltig gesund zu werden und zu bleiben.
Erfahre hier mehr darüber
In Dankbarkeit für das Leben auf dieser Erde, das wir von unseren Vorfahren als Geschenk erhalten haben.
In Dankbarkeit für die folgenden Generationen, die dieses Geschenk weiter tragen.
Jetzt 2020 schaffe ich es immer mehr, im Hier und Jetzt in Dankbarkeit, Liebe und Freude mit meinem Körper die Visionen meiner Seele wahr zu machen.
Hier findest du mehr darüber

Lebe mit mir einen neuen Lifestyle:
Netzwerk der Dankbarkeit
Erfahre hier mehr darüber


Bildquelle: Galina Peshkova © 123RF.com

Meine Passion

Mein Spezialgebiet sind die Dinge, die als Unmöglich, Unheilbar, Chronisch abgetan werden. Für mich sind das spannende Herausforderungen, für die es gilt Ursachen und Wege aus der Krise zu finden.

Meine Ethik: Jeder hat seine eigene Welt, sein eigenes Weltbild und damit seine eigene Realität.

Mein Leitspruch: Nur wer das Unmögliche versucht, kann das Mögliche erreichen.

Meine Überzeugung: Wenn die Ursache eines Symptoms behoben ist, setzt der Selbstheilungsprozess automatisch ein.

Mein Weg: Derjenige ist der größte Meister, der die meisten anderen zu Meistern ihres Lebens gemacht hat.


Dara ist mein spiritueller Name.
Mit dem Thema: Lichtgeborene aus der Gnade Gottes, die die Schatten im Licht des Herrn erlöst.
Das hört sich erstmal sehr hochtrabend an, bedeutet aber ins Hochdeutsche übersetzt:
Dort Licht, d.h. Bewusstsein hinzubringen, wo noch Unbewusstheit und Angst herrschen.

Deshalb geht es in meiner Praxis und meinen Vorträgen darum im 1. Schritt auf der biologischen Ebene die Angst vor der Krankheit aufzulösen, in dem ich zeige, dass es keine Krankheiten gibt, sondern nur Symptome, die sich in der Zeit verändern.
Und dass es aus dieser Richtung gesehen auch Produkte gibt, die uns bei der Bewusstwerdung und bei der Stärkung der Organe unterstützen.

Im zweiten Schritt auf der energetischen Ebene geht es dann darum die Angst vor dem Tod aufzulösen und das Wunder des Lebens hier auf der Erde wieder sichtbar zu machen, indem wir erkennen, dass wir mehr sind als dieser "Fleischklops", der hier auf der Erde rumläuft.

Im dritten Schritt geht es darum, wahre Vorsorge zu betreiben, indem wir verstehen, wo die Auslöser von Krankheit und Ungleichgewicht in uns liegen, so dass wir Wege finden können, die Steine aus dem Weg zu räumen, bevor sie uns auf den Kopf gefallen sind.
Dabei unterstütze ich mit dem Studiennetzwerk für integrative Medizin.

Da wahre Heilung nur dann kommen kann, wenn wir alle heil werden, habe ich das Sicherheitsnetzwerk für den selbstverantwortlichen Menschen initiiert.
Den besten Einstieg darein bekommst du über das soziale Netzwerk ThankNet.de.
Einen Überblick findest du unter LebeSelbstverantwortung.de.

Und da ich es gut finden würde, wenn jeder Mensch sich wohlfühlt und seinen Sinn hier auf der Erde in Fülle lebt, empfehle ich den Mangel an Gesundheit und den Mangel an Geld miteinander zu multiplizieren, so dass daraus Fülle entstehen kann, so wie die Mathematik es uns lehrt: (-1) * (-1) = +1.
Dafür empfehle ich dir, dich mit guten Produkten zu unterstützen.

Lerne mich persönlich kennen

Impressionen aus meiner Praxis

Meine Praxis - Juni 2016
Meine Praxis - Juni 2016

aufgenommen von Renate Wegener